IT.Stadt Koblenz präsentiert: Ist faire IT möglich?

Computer, Tablets, Smartphones – immer schneller werden alte Geräte durch neue ersetzt. Die IT-Industrie ist dabei längst in Billiglohnländer ausgewandert; produziert wird vor allem in Asien. Bekannte Markenunternehmen verlangen absolute Flexibilität und drücken die Preise, was sich negativ auf die Arbeitsbedingungen der Zulieferer auswirkt. Seit 2004 setzt sich WEED (World Economy, Ecology & Development) für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein. Die WEED-Referentin für Wirtschaft und Menschenrechte, Annelie Evermann, berichtet über die Situation der ArbeiterInnen, über das Angebot an „fairen“ IT-Produkten, über die neue Monitoring-Organisation „Electronics Watch“ und die Möglichkeit, durch öko-soziale Beschaffung eine Verbesserung der Situation zu erreichen.

Eine gemeinsame Veranstaltung der KHG und dem BUND Koblenz (Promotorenstelle für öko-soziale Beschaffung).

Referentin: Annelie Evermann, WEED (Berlin)
Termin: Donnerstag, 01. Dezember 2016
Zeit: 18.15 Uhr
Ort: Universität Koblenz, Universitätsstraße 1, 56070 Koblenz , Raum: F 313
Anmeldungen an achim.trautmann@bund-rlp.de oder 0261 – 9 735 384 2

Weitere Informationen gibt es unter: http://koblenz.bund-rlp.de/themen_projekte/oeko_soziale_beschaffung/

 

 

 


Weitersagen:

+49 261 8854447

info@itstadt-koblenz.de